Aktuelles

Filter

TIROLERIN

"Upgrade", die neue Rubrik der TIROLERIN, will ein Zeichen setzten und ihre Leserinnen und ihre Leser auf eine inspirierende Reise mitnehmen und lädt Herrn Westreicher zum Interview. weiterlesen
Donnerstag, 17. September 2020 17:00 - 19:00 Uhr Standortagentur Tirol, Ing.-Etzel-Straße 17/2. OG, 6020 Innsbruck Club|17, Anmeldung

Club 17: Ein Chef oder mehrere Chefs, das ist hier die Frage

Bühne frei für innovative und inspirierende Unternehmen: Das exklusive Veranstaltungsformat der Standortagentur Tirol - von Clustermitgliedern für Clustermitglieder. weiterlesen
Erscheinungstermin: 26.08.2020 im Linde Verlag

Tourismus nach COVID-19

Gut durch die Krise kommen und neu durchstarten. Perspektiven und Strategien für eine zukunftsstarke Branche weiterlesen
Nachfolgender Artikel erschien in Hotel & Touristik: Das Magazin für Hotellerie, Gastronomie und Tourismus, Ausgabe 06 2020

Tourismusregionen in Gefahr?

Der nationale und internationale Wettbewerb um zahlungskräftige Gäste zwingt die touristischen Unternehmer, laufend zu investieren. Bergbahnen, Hotels und Restaurants sowie Geschäfte müssen fortwährend an die Gästebedürfnisse angepasst werden, um zukunftsfit zu sein. weiterlesen

Lektor für Strategische Unternehmensführung

Die FH Kufstein Tirol beruft Herrn Clemens Westreicher zum Lektor für Strategische Unternehmensführung & Unternehmensethik im Studiengang "Unternehmensführung". weiterlesen

CVA Certified Valuation Analyst

Der CVA - Certified Valuation Analyst ist der einzige international anerkannte Qualitätsnachweis für Unternehmensbewerter. Herr Westreicher ist seit März 2019 CVA. Er bewertet Unternehmen unter Einhaltung der weiterlesen
Wie gehen Skiorte mit ihrem Erfolg um? Und mit Gästen, die vieles außer Skifahren wollen? »Die Presse am Sonntag« hat sich umgehört. Von guten alten Zeiten, Bausünden, faulen Gästen, fehlenden Alternativen und dem Kampf um die meisten Pisten. " VON ANTONIA LÖFFLER

Die Vermessung des Skiurlaubs: »Es gibt keinen Plan B«

Alles hat seine Schattenseite“, sagt Christian Gappmayr. Selbst so eine Weltmeisterschaft, wie Schladming sie 2013 erlebte. Mit der WM sei der Still-stand im Ortgebrochen gewesen. 400 Mio. Euro an privaten und öffentlichen Geldern flossen in kurzer Zeit in Hotels und Apartments. weiterlesen

Betriebsübergabe besser verstehen

Kompaktseminar Dienstag, 07. Mai 2019, 08.30 bis 14.30 Uhr Innsbruck, Villa Blanka, Weiherburggasse 8

Details und Anmeldung 

H&T Nachfolgeserie: Wie bringe ich das alles unter einen Hut?

Clemens Westreicher thematisiert exklusiv für Hotel & Touristik (H&T), dem besten Fachmagazin für Hotellerie, Gastronomie und Tourismus, in einer Nachfolgeserie von insgesamt 11 Gastbeiträge Fragen zur betrieblichen Nachfolge. Eine potenzielle Nachfolgerin eines österreichischen 3-Sterne-Hotels gewährt anhand ihre Tagebucheinträge Einblicke in das Familiengeschehen rund um die Unternehmensnachfolge. weiterlesen

Wie bringe ich das alles unter einen Hut?

Österreichs Gastronomie und Hotellerie stehen vor einer Übergabewelle. Was bewegt Übergeber, wenn sie ihr Lebenswerk der nächsten Generation anvertrauen? Und was bewegt Übernehmer, wenn sie vor der Übernahme des elterlichen Betriebs stehen? Autor: Clemens Westreicher In den kommenden Ausgaben thematisiert Experte Clemens Westreicher exklusiv für Hotel & Touristik ausgewählte Fragen zur betrieblichen Nachfolge in Form von Tagebucheinträgen einer Nachfolgerin. Stimmungsvoll und sehr emotional, wie es sich in der Betriebsübergabe eben abspielt. Teil neun: Eine Erfolgsgeschichte weiterlesen

Plötzlich geschäftsunfähig

Österreichs Gastronomie und Hotellerie stehen vor einer Übergabewelle. Was bewegt Übergeber, wenn sie ihr Lebenswerk der nächsten Generation anvertrauen? Und was bewegt Übernehmer, wenn sie vor der Übernahme des elterlichen Betriebs stehen? Autor: Clemens Westreicher In den kommenden Ausgaben thematisiert Experte Clemens Westreicher exklusiv für Hotel & Touristik ausgewählte Fragen zur betrieblichen Nachfolge in Form von Tagebucheinträgen einer Nachfolgerin. Stimmungsvoll und sehr emotional, wie es sich in der Betriebsübergabe eben abspielt. Teil acht: Plötzlich geschäftsunfähig weiterlesen

Papas Angst vor der Bedeutungslosigkeit

Österreichs Gastronomie und Hotellerie stehen vor einer Übergabewelle. Was bewegt Übergeber, wenn sie ihr Lebenswerk der nächsten Generation anvertrauen? Und was bewegt Übernehmer, wenn sie vor der Übernahme des elterlichen Betriebs stehen? Autor: Clemens Westreicher In den kommenden Ausgaben thematisiert Experte Clemens Westreicher exklusiv für Hotel & Touristik ausgewählte Fragen zur betrieblichen Nachfolge in Form von Tagebucheinträgen einer Nachfolgerin. Stimmungsvoll und sehr emotional, wie es sich in der Betriebsübergabe eben abspielt. Teil sieben: Papas Angst vor der Bedeutungslosigkeit weiterlesen

Der Konflikt half, die besser Lösung zu finden

Österreichs Gastronomie und Hotellerie stehen vor einer Übergabewelle. Was bewegt Übergeber, wenn sie ihr Lebenswerk der nächsten Generation anvertrauen? Und was bewegt Übernehmer, wenn sie vor der Übernahme des elterlichen Betriebs stehen? Autor: Clemens Westreicher In den kommenden Ausgaben thematisiert Experte Clemens Westreicher exklusiv für Hotel & Touristik ausgewählte Fragen zur betrieblichen Nachfolge in Form von Tagebucheinträgen einer Nachfolgerin. Stimmungsvoll und sehr emotional, wie es sich in der Betriebsübergabe eben abspielt. Teil sechs: Der Konflikt half, die bessere Lösung zu finden! weiterlesen

Wer macht eigentlich was?

Österreichs Gastronomie und Hotellerie stehen vor einer Übergabewelle. Was bewegt Übergeber, wenn sie ihr Lebenswerk der nächsten Generation anvertrauen? Und was bewegt Übernehmer, wenn sie vor der Übernahme des elterlichen Betriebs stehen? Autor: Clemens Westreicher In den kommenden Ausgaben thematisiert Experte Clemens Westreicher exklusiv für Hotel & Touristik ausgewählte Fragen zur betrieblichen Nachfolge in Form von Tagebucheinträgen einer Nachfolgerin. Stimmungsvoll und sehr emotional, wie es sich in der Betriebsübergabe eben abspielt. Teil fünf: Wer macht eigentliche was? weiterlesen

HOGAST-plus.punkt: Wie steigere ich die Wettbewerbsfähigkeit

In seinem Gastbeitrag für den HOGAST-plus.punkt thematisiert Clemens Westreicher Gründe für die sinkende Wettbewerbsfähigkeit familiengeführter österreichischer Hotels und zeigt mögliche Gegenstrategien auf. weiterlesen

Die Stunde der Betten-Ketten

Tourismus. Die Hoteliers haben sich einen jahrelangen, teuren Wettlauf um Sterne geliefert. Die Gäste wollen immer seltener den Preis dafür zahlen – und steigen bei der billigeren Konkurrenz ab. Für Familienhotels wird es eng. VON ANTONIA LÖFFLER weiterlesen

Familienunternehmen und ihre Stakeholder

Die beiden Autoren Prof. (FH) Dr. Stefan Märk und Prof. (FH) Dr. Dr. Mario Situm, MBA, dieses für Unternehmerfamilien empfehlenswerten Buchs luden Herrn Westreicher ein, eine Gedankennotiz aus der Praktikerperspektive beizutragen. Das Buch ist online bestellbar. Die Gedankennotiz finden Sie nachfolgend. weiterlesen

Familienvermögen und Pflichtteil

Österreichs Gastronomie und Hotellerie stehen vor einer Übergabewelle. Was bewegt Übergeber, wenn sie ihr Lebenswerk der nächsten Generation anvertrauen? Und was bewegt Übernehmer, wenn sie vor der Übernahme des elterlichen Betriebs stehen? Autor: Clemens Westreicher In den kommenden Ausgaben thematisiert Experte Clemens Westreicher exklusiv für Hotel & Touristik ausgewählte Fragen zur betrieblichen Nachfolge in Form von Tagebucheinträgen einer Nachfolgerin. Stimmungsvoll und sehr emotional, wie es sich in der Betriebsübergabe eben abspielt. Teil vier: Familienvermögen und Pflichtteil weiterlesen

Ausschütten oder investieren?

Österreichs Gastronomie und Hotellerie stehen vor einer Übergabewelle. Was bewegt Übergeber, wenn sie ihr Lebenswerk der nächsten Generation anvertrauen? Und was bewegt Übernehmer, wenn sie vor der Übernahme des elterlichen Betriebs stehen? Autor: Clemens Westreicher In den kommenden Ausgaben thematisiert Experte Clemens Westreicher exklusiv für Hotel & Touristik ausgewählte Fragen zur betrieblichen Nachfolge in Form von Tagebucheinträgen einer Nachfolgerin. Stimmungsvoll und sehr emotional, wie es sich in der Betriebsübergabe eben abspielt. Teil drei: Ausschütten oder investieren? weiterlesen

Drei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust.

Österreichs Gastronomie und Hotellerie stehen vor einer Übergabewelle. Was bewegt Übergeber, wenn sie ihr Lebenswerk der nächsten Generation anvertrauen? Und was bewegt Übernehmer, wenn sie vor der Übernahme des elterlichen Betriebs stehen? Autor: Clemens Westreicher In den kommenden Ausgaben thematisiert Experte Clemens Westreicher exklusiv für Hotel & Touristik ausgewählte Fragen zur betrieblichen Nachfolge in Form von Tagebucheinträgen einer Nachfolgerin. Stimmungsvoll und sehr emotional, wie es sich in der Betriebsübergabe eben abspielt. Teil zwei: Drei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust. weiterlesen

HOGAST-Business Workshop

Während des HOGAST-Business Workshop am 07. November 2017 erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Controlling-Aspekte sowie einen Einblick in die Benchmarks und Quicktests der HOGAST. Es wird unter anderem auch besprochen, über welchen Handlungsspielraum Sie verfügen, um die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Hotels auszubauen und welches Potenzial im Markenwert liegt. weiterlesen

Ein gemeinsames Zukunftsbild malen.

Österreichs Gastronomie und Hotellerie stehen vor einer Übergabewelle. Was bewegt Übergeber, wenn sie ihr Lebenswerk der nächsten Generation anvertrauen? Und was bewegt Übernehmer, wenn sie vor der Übernahme des elterlichen Betriebs stehen? In den kommenden Ausgaben thematisiert Clemens Westreicher exklusiv für Hotel & Touristik ausgewählte Fragen zur betrieblichen Nachfolge in Form von Tagebucheinträgen einer Nachfolgerin. Teil 1: Ein gemeinsames Zukunftsbild malen. weiterlesen

Wie bringe ich das alles unter einen Hut?

Österreichs Gastronomie und Hotellerie stehen vor einer Übergabewelle. Was bewegt potenzielle Nachfolgerinnen und Nachfolger, wenn sie vor der Übernahme des elterlichen Betriebs stehen? Der nachfolgende Auszug aus einem Tagebuch thematisiert ausgewählte Fragen zur betrieblichen Nachfolge. weiterlesen

Finanzierungslücke

Die erste tourismuspolitischen Grafik der WESTREICHER CONSULTING zeigt - gemessen an den Bettenübernachtungen - die relativen Verlierer und die relativen Gewinner des Übernachtungstourismus in Tirol. Siehe hier. Die zweite tourismuspolitische Grafik zeigt die sogenannte Finanzierungslücke in der österreichischen Hotellerie auf. weiterlesen

Branchenanalyse

Über welchen Handlungsspielraum verfügen die Hotels in Österreich?

Ziel der vorliegenden Branchenanalyse im Auftrag der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) ist es, einerseits den Handlungsspielraum der Hoteliers zur Sicherung und zum Ausbau der internationale Wettbewerbsfähigkeit ihrer Hotels auszuloten. Andererseits zielt die Studie darauf ab, eine faktenbasierte Diskussionsgrundlage für die Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen für den Tourismus im Allgemeinen und für die Hotellerie im Speziellen zu schaffen. weiterlesen

Zertifizierter Übergabeberater für KMUs

In der EU und in Österreich werden jährliche tausende von kleinen und mittleren Unternehmen innerhalb und ausserhalb der Familie übergeben. Durch unzureichende Vorbereitung und nicht fachmännische externe Begleitung gehen u.a. ungewollt Arbeitsplätze verloren. weiterlesen

TOURISMUSSYMPOSIUM

16.03.2017, FH Kufstein Tirol

Strategieentwicklung zur Zukunft der Tourismusbranche als Arbeitgeber

Die „richtigen“ MitarbeiterInnen stellen für jedes Unternehmen einen wesentlichen Erfolgsfaktor dar. Daher ist es für UnternehmerInnen von hoher Relevanz, strategische Überlegungen zur Mitarbeiterbindung und -gewinnung anzustellen als auch umzusetzen. weiterlesen

ÖHV Branchenanalyse

Die österreichischen Beherbergungsbetriebe erzielten zuletzt 135.200.606 Übernachtungen. Die Mehrzahl der Gäste übernachten in Hotels. Damit entsteht der Eindruck, den österreichischen Hotels geht es ausgezeichnet. Wie stellt sich jedoch die wirtschaftliche Lage der Hotels in Österreich dar? Welchen ökonomischen Handlungsspielraum haben die Hoteliers? Im Auftrag der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) ging Herr Westreicher diesen Fragen nach. Die Ergebnisse dieser Branchenanalyse zeigen ein differenziertes Bild. weiterlesen

Gerichtssachverständiger bis Ende 2021

Clemens Westreicher ist seit 2011 allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für die Fachgebiete Gastgewerbe, Restaurant und Hotel beim Landesgericht Innsbruck. Die Eintragung in die Liste der wurde soeben für weitere fünf Jahre, also bis Ende 2021, verlängert. Herr Westreicher erstellt gerichtliche und private Gutachten. Siehe auch unter Gutachten.

Die tourismuspolitische Grafik

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte und regt zum Vordenken der strategische Ausrichtung an

Welche Tiroler Tourismusdestinationen sind die relativen Gewinner der letzten 15 Jahre, gemessen an den Bettenübernachtungen? Welche Destinationen sind die relativen Verlierer über diesen Zeithorizont? Welche Tourismusverbände in Tirol haben in den letzten fünf Jahren an Bettenübernachtungen zulegen können? Und welche Regionen kämpfen hingegen mit Rückgängen der Übernachtungen? weiterlesen

Top 500 Tirol

Unsichere Zukunft Tourismus. Trotz der unzähligen Touristen, die Tirol besuchen, sind Nächtigungszahlen und Umsätze in der Tourismusbranche erstmals rückläufig. Teure Investitionen, starke Konkurrenz, fehlender Nachwuchs und unübersichtliche Angebote sind oft das Problem. Experten sehen für die Zukunft eine spannende, aber positive Entwicklung. weiterlesen

Rechtzeitige Übergabe

Im Gespräch mit dem STANDORT, der Zeitschrift der Standortagentur Tirol, spannt Herr Westreicher den Übergabebogen von drei Kreisen weiterlesen
Tagesseminar, 31. August 2016, in Innsbruck

So sichern Sie den Fortbestand Ihres Familienunternehmens

Ihr Unternehmen ist Ihr Lebenswerk. In der Vergangenheit haben Sie viel Arbeit, Energie und Kraft investiert, um es aufzubauen. Heute blicken Sie auf eine Erfolgsgeschichte. Das soll auch in Zukunft so bleiben: In der nächsten Generation. weiterlesen

Betriebliche Nachfolge

Bei der Nachfolge und dem Generationswechsel in Ihrem Hotel stellen Sie und Ihre Familie wichtige Weichen für die Zukunft. Einerseits sind Sie gefordert, mit Ihrer Familie Lösungen zu entwickeln, die eine langfristige Existenz Ihres Hotels sichern. Andererseits sind diese Lösungen von allen Familienmitgliedern zu tragen, und zwar so, dass auch nach der Übergabe ein familiäres Auskommen möglich ist. weiterlesen

Betriebsübergabe in der Hotellerie

An den Badener Gesprächen vergleicht Herr Westreicher die Betriebsübergabe mit einem Staffellauf und stellt zehn zentrale Mosaiksteine zur erfolgreichen Gestaltung der Nachfolge vor. weiterlesen

Miteinander reden ist das Wichtigste

Eine gute und frühzeitige Vorbereitung der Nachfolge erhöht die Aussicht auf die erfolgreiche Weiterführung des Hotels. Clemens Westreicher, Berater für die familiengeführte Ferienhotellerie im Tourismusbereich und Spezialist für Betriebsübergaben, im Gespräch. DAS INTERVIEW FÜHRTE SYLVIA AINETTER . weiterlesen

Reden als Voraussetzung für die Weiterführung Ihres Hotels

Eine gute und frühzeitige Vorbereitung der Nachfolge erhöht die Aussicht auf die erfolgreiche Weiterführung des Hotels. weiterlesen

Familientradition Gastgeber

Mit Hilfe der „Drei Kreise für Ihre Nachfolge“ formulieren Sie und Ihre Familie die Ziele und Erwartungen an Ihre Nachfolgelösung. weiterlesen

Nachfolge im touristischen Familienunternehmen

Auf Einladung des MCI Management Center Innsbruck gestaltete Herr Westreicher regelmässig Gastvorträge zum Thema "Nachfolge im touristischen Familienunternehmen". weiterlesen

ÖGAF-Mitglied

Die WESTREICHER CONSULTING ist Mitglied der ÖGAF

Die Hotelführung nach Rückzug der Senioren

In der Gazette für die Mitglieder der Österreichischen Hoteliervereinigung zeigt Herr Westreicher Alternativen der Unternehmensnachfolge auf. Mehr dazu finden Sie unter nachfolgendem Link.

Welche Vorteile bestehen bei einer familienexternen Nachfolge?

Am 2. Tiroler Wellness Kongress, 22. Mai 2013, in Innsbruck, erarbeitete Herr Westreicher gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und den Teilnehmern weiterlesen

BTV-Ratgeber Unternehmensnachfolge im Tourismus

Die BTV - Bank für Tirol und Vorarlberg zeigt in ihrem Ratgeber zur Unternehmensnachfolge im Tourismus Optionen auf, wie die Nachfolge gestaltet werden kann. weiterlesen

Generationswechsel in der Hotellerie

"Je frühzeitiger und geplanter eine Übergabe und die damit verbundenen Übernahme abläuft, desto größer erscheint die Erfolgswahrscheinlichkeit eines gelungen Generationswechsel", stellt Herr Westreicher im Interview mit weiterlesen

Hotel sucht Nachfolger

In der österreichischen Hotellerie werden gemäß KMU Forschung Austria jährlich ca. 220 Hotels übergeben. Nur mehr jede zweite Hotelübergabe findet innerhalb der Familie statt. Eine Übergabe außerhalb der Familie stellt viele Hoteliersfamilien vor eine große Herausforderung. Eine frühzeitige Prüfung aller Möglichkeiten zur Gestaltung der Nachfolge erhöht die Aussicht auf eine erfolgreiche Übergabe. weiterlesen

Familieninterne Übergabe

Einen geeigneten Nachfolger für das Unternehmen zu finden, ist nicht einfach. Umso leichter scheint es zu sein, den Betrieb an die eigenen Kinder weiterzugeben (familieninterne Übergabe). weiterlesen